Workshops/Bläserabende  | Norddeutsche Chorleiterwoche in Goslar  

Kirchenmusikalische Fortbildung

Pressetext Bericht 2017

zeitungsartikelkirchenmusikalischefortbildung.docx [13 KB]




23.Kirchenmusikalische Fortbildung 2017

Die Teilnehmer der 23.Fortbildung in Frenswegen aus über 20 ref. u.altref. Gemeinden von Aurich bis Göttingen




2018 mit Gastdozent: Prof.Matthias Nagel




SAVE THE DATE: 2018 vom 20.-22.April




Voraussetzungen


Voraussetzungen allgemein:
- eine brennende Freude daran, das Lob Gottes zu fördern S.D.G.
- Kirchenmusik in erster Linie als Förderung des Gemeindegesangs zu begreifen
- ausbaubare Fertigkeiten auf dem Instrument bzw. mit der Stimme
- Rhythmisch, motorische Veranlagung

Voraussetzungen f.d. Posaunenchorleiter-Ausbildung:
-
Es sollte eine gute durchschnittliche bläserische Leistung vorhanden sein, sowie die unbedingte Freude daran,
Menschen etwas weiterzugeben und pädagogisches Einfühlungvermögen.
- Lust am „Lernen + Lehren “Freude daran, Begabungen zu fördern, einzusetzen und weiterzugeben"
- Rhythmisch, motorische Veranlagung
- Bereitschaft, sich auf eine zweijährige Ausbildung einzulassen, d.h.
- ca. insgesamt 6 Wochenendkurse, monatliche Treffen vor Ort
- Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Organisation des Instrumentalspiels im letzten Halbjahr
- Bereitschaft sich in der letzten Ausbildungsphase im eigenen Posaunenchor während der >Visitationen Coachen zu lassen und
über einen längeren Zeitraum die Probenarbeit zu organsieren bis hin zu 2 Gottesdienstbegleitung
- Chorleitungs-Crashkurse nach vorheriger Absprache in Einzelfällen möglich, wenn es anders beruflich nicht durchführbar ist.
- die Bereitschaft sich auch nach der Ausbildung „Coachen“ zu lassen und weiterführende Ausbildungsangebote zu besuchen
- Von den Chorleitern wird später ein sicheres Dirigat der grundlegenden Schlagelemente erwartet,sowie die Kenntnis
musiktheoretischer und instrumentaltechnischer Grundlagen.


Weitere Infos in der Prüfungsordnung (s.u.)




Termine bis 2017


24.-26.März 2017
Frühjahrskurs 2017 in Frenswegen = KURS IV Prüfungsvorbereitung + Chorleiter-Tagesseminar
Zielgruppe: erstmals alle vier Sparten: band- Blechbläser- Organisten- Sänger
Kursbeschreibung:
2017einladungkirchenmusikalischefortbildung201.doc [277 KB]
Anmeldung:
2017kirchenmusik2017anmeldungformular.pdf [139 KB]

22.-24.April 2016
Frühjahrskurs 2016 in Frenswegen = KURS III Posaunenchorleiter-Ausbildung
Zielgruppe: aktueller Posaunenchorleiterkurs - Organisten Sänger
Kursbeschreibung/ Anmeldung:
2016einladungfruehjahrskurskirchenmusik.pdf [36 KB]

20.-22.November 2015
Herbstkurs 2015 in Frenswegen = KURS II Posaunenchorleiter-Ausbildung
Zielgruppe: erstmals Band -aktueller Posaunenchorleiterkurs

24.-26.April 2015
Frühjahrskurs 2015 in Frenswegen = KURS I Posaunenchorleiter-Ausbildung
Zielgruppen: Blechbläser -Organisten - Sänger
Kursbeschreibung/Anmeldung:
kmfortbildung2015end.pdf [2.068 KB]



Lerninhalte bitte der untenstehenden Prüfungsordnung entnehmen.






D-Prüfungsordnung

Hier als Download zum einen die komplette Kirchenverordnung für Bläser, Organisten und Sänger:
kirchenverordnung.doc [240 KB]

Hier die Version nur für Bläser:
kirchengesetzposaunenchorleiter.doc [221 KB]




Großes KIRCHENMUSIKALISCHES WOCHENENDE steht bevor

Am kommenden Wochenende steht ein großes kirchenmusikalisches Wochenende im Kloster Frenswegne bevor, zu dem die Evangelisch-reformierte Kirche einlädt.

Unter der Gesamtleitung von Landesposaunenwartin Helga Hoogland steht das Wochenende vom 20.-22.November 2015 im Zeichen der Kirchenmusik für die Sparten Posaunenchorleiter-Ausbildung sowie Kirchliche Popularmusik.
Außerdem steht das große 2.Gesamtchorleitertreffen des Posaunendienstes an. Der Kirchenpräsident wird dabei über das Thema "Relevantsverlust in der Kirche" referieren und lädt zur anschl.Gesprächsrunde ein.

1. D-Ausbildung für Posaunenchorleiter / Hoogland, KURS 2( 17 Teilnehmer aus elf Posaunenchören)
- Dirigiertechnik
- Instrumentenkunde
- Musiktheorie Teil
- Teilnahme am Chorleitertreffen
- Abschlusstests am Sonntag

2. Gesamtchorleitertreffen / Hoogland ( am Samstag von 09.30 - 15.30 Uhr)
hier das Einladungsschreiben als Download
chorleitertreffen2015klosterfrenswegen1.pdf [69 KB]

Folgende Anmeldungen liegen vor:
Das CHORLEITER und VERTRETER GESAMTTREFFEN 2015 in Zahlen:

teilnehmende Personen 53 + LPWin H. Hoogland und KP Dr. M.Heimbucher (vorm.)
davon Kursteilnehmer 17
teilnehmende Chöre 25 (inkl. 5 altref. Chöre)

davon:
- nördl. Ostfriesland 5 ( von 16)
( Rysum, Uttum, Westerhusen, Simonswolde, Tergast)

- südl. Ostfriesland 5 ( von 14)
( Neermoor, Stapelmoor, Bunde, Ihrhove, Ditzumerverlaat)

- Grafschaft 15 ( von 18)
- Emsland / Osnabrück 1 ( von 2 )
3. Kirchliche Popularmusik/ Klink-Spekker ( 15 Dauerteilnehmer und 13 Tagesgäste am Samstag)
Bandcoaching und Keyboards: Gabor Klink-Spekker, B-Kirchenmusiker für Popularmusik, Papenburg
Bandcoaching und Gesang: Prof. Matthias Nagel. Kirchenmusikhochschule Herford
Gitarren: Matthias Behrens, Studienleiter in Osnabrück
Drums und Percussion: Peter Weissink, Hengelo

Die Abendandacht am Samstag begleiten die Bands des Workschops.




39 Teilnehmer beim KURS 1 2015

Ehrenamtliche Musiker von Chemnitz bis Emden 12 Sänger, 11 Organisten und 16 Blechbläser nahmen teil